Beisetzung im RuheForst

Der RuheForst ist eine naturverbundene Alternative zum Friedhof. Bei dieser Waldbestattung finden die Beisetzungen in RuheBiotopen statt. Diese können sowohl Bäume als auch große Steine, Sträucher und Wurzelstöcke sein.

Bestattung im RuheForst: Holzurne mit Birkenrinde

Holzurne mit Birkenrinde

Bestattung im RuheForst: Biourne mit Dekorband bordeaux

Biourne mit Dekorband

Bestattung im RuheForst: Biourne aus Bambus

Biourne aus Bambus

Bestattung im RuheForst: Biourne mit Herzen

Schmuckurne mit Herzen

Als Vorteil sehen viele das Entfallen der Grabpflegekosten, da im RuheForst die Natur die Pflege übernimmt. Künstliche Dekoration würde die Atmosphäre zerstören. Voraussetzung für eine Beisetzung im RuheForst ist die Kremation des Verstorbenen sowie eine biologisch abbaubare Urne.

Waldbestattung gestalten

Grabarten

Im RuheForst können Sie zwischen einem Familien- und GemeinschaftsBiotop wählen.

FamilienBiotop

Bei einem FamilienBiotop wird das gesamte Biotop mit allen zwölf Plätzen erworben. Die Kosten variieren je nach Größe, Beschaffenheit oder Art des Biotops, liegen aber etwa zwischen 2.500 Euro und 5.000 Euro.

GemeinschaftsBiotop

Bei einem GemeinschaftsBiotop hingegen werden nur ein oder mehrere Plätze erworben. Diese Form der Beisetzung im RuheForst ist deutlich kostengünstiger als die des FamilienBiotops.

Kosten einer Beisetzung im RuheForst

Die Kosten für eine Beisetzung im RuheForst fallen an allen Standort unterschiedlich aus und müssen individuell angefragt werden. Die gesamten Kosten einer Waldbestattung setzen sich aus verschiedenen Leistungen zusammen.

Gestaltung der Beisetzung im RuheForst

Bestattung im RuheForst: Biourne mit UrnenkranzIm RuheForst haben Sie die Möglichkeit einer begleiteten oder einer stillen Beisetzung. Die Beisetzung kann nach Ihren Wünschen oder den Wünschen des Verstorbenen frei gestaltet werden.
So gibt es für den Ablauf keine festen Vorgaben. Sowohl ein geistlicher als auch ein weltlicher Trauerredner kann Sie durch die Trauerfeier führen. Auch können Sie Musik nach den Vorlieben des Verstorbenen auswählen und live oder per Tonträger abspielen. Ein Foto des Verstorbenen kann aufgestellt werden, um sich zu erinnern.
Damit die Natur im RuheForst nicht zerstört wird, wird von Grabdekoration abgesehen. Sie können jedoch einzelne Blütenblätter mit in das Grab geben.

 

Standorte

Deutschlandweit gibt es RuheForst-Standorte. Mithilfe der Karte können Sie ganz einfach einen RuheForst in Ihrer Nähe finden. Bei kostenlosen Führungen haben Sie die Möglichkeit, sich vor Ort genauer über das Konzept des RuheForsts zu informieren.

Alternativen zum RuheForst

Neben dem RuheForst-Konzept gibt es weitere Möglichkeiten der Waldbestattung.

FriedWald

Sowohl FriedWald als auch RuheForst sind speziell ausgewiesene Bestattungswälder. Der Unterschied zwischen diesen beiden Konzepten ist, dass die Beisetzung im FriedWald nur unter Bäumen stattfindet, während beim RuheForst mit den RuheBiotopen zusätzlich die Möglichkeit einer Beisetzung unter Sträuchern oder Steinen besteht.

Baumbestattung

Baumbestattungen finden auf kommunalen Friedhöfen statt. Dort gibt es entweder einen bereits vorhandenen Baumbestand oder es werden zusätzlich Bäume gepflanzt. Die Urne wird im Wurzelwerk des Baumes beigesetzt.

Andere Bestattungswälder

Neben RuheForst und FriedWald gibt es in ganz Deutschland weitere Unternehmen, die Waldbestattungen anbieten. Auch hier werden die Urnen in einem extra dafür vorgesehenen Wald beigesetzt.

Waldbestattung gestalten

Bewerten Sie diese Seite
Beisetzung im RuheForst
4.7 (94%) 10 votes

1 Stern: Wenig hilfreich, 5 Sterne: Sehr hilfreich