Die Baumbestattung im eigenen Garten

Die Baumbestattung oder Tree of Life Bestattung ist eine naturnahe Alternative zur Bestattung auf dem Friedhof. Ihre Asche wird dabei vom Wurzelwerk eines jungen Baumes aufgenommen. Dieser Erinnerungsbaum wird später an Ihre Hinterbliebenen übergeben und kann an einem beliebigen Ort gepflanzt werden – zum Beispiel im eigenen Garten.

Baumbestattung planen

Was ist eine Baumbestattung?

Die Baumbestattung, nach einem bekannten Anbieter auch Tree of Life Bestattung genannt, kann Ihnen gleich drei Wünsche erfüllen, die auf einem Friedhof in dieser Art nicht möglich sind:

  • Ihre Asche kehrt über die Wurzeln eines Baumes direkt in den Kreislauf des Lebens zurück.
  • Sie können Ihre letzte Ruhe an einem beliebigen Ort verbringen, den Sie in Ihrem Leben sehr geliebt haben.
  • Und schließlich macht es die Tree of Life Baumbestattung möglich, dass Ihre Liebsten weiterhin Ihre Nähe spüren.

Baumbestattung im eigenen Garten

Wie ist das möglich?

Bei der Baumbestattung wird die Asche des Verstorbenen mit einer speziell entwickelten Vitalerde gemischt und von den Wurzeln eines jungen Baumes aufgenommen. Nach ein paar Monaten in der Baumschule ist der Erinnerungsbaum pflanzfertig und wird den Angehörigen übergeben. Jetzt kann er im eigenen Garten, in einem Bestattungswald oder in einem Naturschutzgebiet weiterwachsen. So entsteht ein ganz persönlicher Ort des Gedenkens dort, wo die Angehörigen den Erinnerungsbaum setzen.

Voraussetzung für eine Tree of Life Baumbestattung

Für eine Baumbestattung im eigenen Garten muss der Verstorbene zunächst einmal eingeäschert werden. Dazu sind die üblichen Voraussetzungen für eine Feuerbestattung erforderlich. Am Sarg oder an der Urne richten wir gerne eine Trauerfeier für Sie aus. Anschließend überführen wir die Asche des Verstorbenen an eines der spezialisierten Vertragsunternehmen wie zum Beispiel Tree of Life in den Niederlanden, der Schweiz oder in der Tschechischen Republik.

Tree of Life Bestattung: Trauerfeier

An der Urne kann eine Trauerfeier ausgerichtet werden.

Ablauf einer Baumbestattung

Die Vorsorge

  • Sprechen Sie uns jetzt schon an, um Ihre Baumbestattung zu planen. Gemeinsam suchen wir einen persönlichen Erinnerungsbaum für Sie aus.
  • Sie können aus vielen unterschiedlichen Baumarten wählen, zum Beispiel Eichen, Birken, Schwarzkiefern, Ahorn, Japanische Kirschen und Ginkgos.
Tree of Life Bestattung: Ahorn

Ahorn

Tree of Life Baumbestattung: Birke

Birke

Tree of Life Baumbestattung: Ginkgo

Ginkgo

Im Todesfall

  • Im Todesfall organisieren wir die Einäscherung und Trauerfeier nach Ihren Wünschen. Anschließend überführen wir Ihre Urne zur Tree of Life Baumschule.
  • In der Baumschule pflanzt Tree of Life oder ein anderes Vertragsunternehmen einen Setzling Ihres Wunschbaums. Dabei wird ein spezielles Vitalerde-Substratgemisch verwendet.
  • Unter Aufsicht eines Notars wird die Aschekapsel geöffnet. In der Folgezeit wird Ihre Asche nach und nach zur Muttererde gegeben.

Der Baum entsteht

Während der Durchwurzelungszeit von etwa sechs bis neun Monaten absorbiert der junge Baum alle Nährstoffe aus der Asche. Die Baumschule sorgt dafür, dass optimale Wachstumsbedingungen herrschen.

Die Übergabe

Wenn der Erinnerungsbaum pflanzfertig ist, wird er zurück nach Deutschland überführt und an Ihren Bestatter November übergeben. Gerne pflanzen wir Ihren Erinnerungsbaum am gewünschten Ort oder wir überreichen ihn persönlich an Ihre Hinterbliebenen.

Baumbestattung planen
Tree of Life BaumbestattungKontaktieren Sie uns! Wir planen und gestalten für Sie eine Trauerfeier und die Baumbestattung an Ihrem Wunschort.

Baumbestattung planen

Geeignete Orte für die Beisetzung

Im eigenen Garten

Wenn Sie einen eigenen Garten haben, können Sie Ihren Erinnerungsbaum dort pflanzen lassen. Auf diese Weise schaffen Sie einen lebendigen, sehr persönlichen Erinnerungsort in unmittelbarer Nähe Ihrer Angehörigen und trotzdem in der Natur. Vorher sollten Sie sich jedoch über die Bodenbeschaffenheit in Ihrem Garten informieren und sicherstellen, dass die gewünschte Baumart dort gut angeht.

Um sicherzustellen, dass das Wurzelwerk beim Einpflanzen nicht beschädigt wird und dass der Baum an einem geeigneten Ort steht, ist es empfehlenswert, einen Gärtner zu beauftragen.

Tree of Life Bestattung: Garten

Im Bestattungswald

Auch in manchen Bestattungswäldern und Naturschutzgebieten sind individuelle Baumbestattungen zugelassen. Hier kann der Erinnerungsbaum in einem intakten Ökosystem wachsen und alt werden. Wir erkundigen uns gerne für Sie, ob es so einen Standort in der Nähe Ihres Wohnortes gibt.

Tree of Life Bestattung: Bestattungswald

Im Tree of Life Lebensgarten

In der Altmärkischen Wische im Urstromtal der Elbe hat die Tree of Life GmbH einen Lebensgarten für Baumbestattungen eingerichtet. Hier können Sie Ihren Erinnerungsbaum fachgerecht gärtnerisch einpflanzen lassen. Der Lebensgarten ist auf einem gepflegten, 15.000 qm großen Grundstück gelegen. Angehörige können die Gartenanlage jederzeit besuchen.

  • Im Angebot der Tree of Life GmbH sind die Kosten für den Transport in die Altmärkische Wische sowie das Einpflanzen bereits enthalten.
  • Der Erinnerungsbaum wird numerisch gekennzeichnet und ins Baumregister eingetragen.
  • Nach dem Einpflanzen wird der Baum drei Jahre lange gepflegt und kontrolliert. Anschließend übernimmt die Natur die Grabpflege.
  • Im Lebensgarten hat der Baum 99 Jahre Standrecht. In diesem Zeitraum wird er weder wirtschaftlich noch forstlich genutzt.

Tree of Life Bestattung: Naturschutzgebiet

Was kostet eine Baumbestattung?

Die Kosten für eine Baumbestattung setzen sich aus den Bestatterleistungen von November sowie den Leistungen des Vertragspartners (z. B. Tree of Life GmbH) zusammen. Im Einzelnen sind dies:

Bestatterleistungen

Tree of Life Bestattung: Schmuckurne umgeben von Kerzen und einer Rose

  • Organisation der Bestattung
  • Abholung und Überführungen
  • Urkunden
  • hygienische Versorgung
  • Aus- und Ankleiden des Verstorbenen
  • zweite Leichenschau durch Amtsarzt
  • Kremationssarg
  • Einäscherung
  • ggf. Schmuckurne
  • ggf. Gestaltung und Begleitung der Trauerfeier
  • ggf. Trauerfloristik (Blumenschmuck)

Beispielrechnung: Kosten einer Feuerbestattung

Leistungen der Tree of Life GmbH

Tree of Life Bestattung: Baum pflanzen

  • Bereitstellen der Vitalerde
  • Pflanzen und Aufzucht des Baumes
  • Notarielle Aufsicht
  • Versand des Baumes

Das Pflanzen des Erinnerungsbaumes im Tree of Life Lebensgarten kann zusätzlich in Anspruch genommen werden.

Alternativen zur Baumbestattung

Der Trend zur Naturbestattung ist in den letzten Jahren immer stärker geworden: Immer mehr Menschen entscheiden sich für eine Naturbestattung im Wurzelwerk eines Baumes oder in ausgewählten Meeresgebieten.

Wenn Sie sich ebenfalls für eine alternative Bestattungsform zum herkömmlichen Erdgrab auf dem Friedhof interessieren, könnte neben der Baumbestattung im eigenen Garten auch eine Waldbestattung oder eine Seebestattung für Sie infrage kommen. In beiden Fällen wird der Verstorbene kremiert und die Urne in der freien Natur beigesetzt.

Tree of Life Bestattung: Alternative zur Waldbestattung

Waldbestattung

Tree of Life Bestattung: Seeurne mit Urnenkranz

Seebestattung

Tree of Life Baumbestattung: Baumgrab auf städtischem Friedhof

Baumbestattung

Darüber hinaus bieten auch manche Friedhöfe heute Baumbestattungen an. Bei einer Baumbestattung wird Ihre Urne in unmittelbarer Nähe eines frei wachsenden Baumes beigesetzt. Der Vorteil bei einer Baumbestattung auf dem Friedhof ist, dass städtische Friedhöfe in der Regel gut zu erreichen sind.

Außerdem entfällt bei dieser Bestattungsart der Aufwand für das Pflanzen und Pflegen eines eigenen Baumes. Wenn Sie sich für eine Baumbestattung auf dem Friedhof interessieren, erkundigen wir uns gerne für Sie nach den Möglichkeiten in Ihrem Heimatort.

Lassen Sie sich kostenfrei beraten

Es ist ein gutes Gefühl, wenn man von Experten betreut wird. Gerne planen wir Sie individuelle Bestattungen überall in Deutschland oder wir beraten Sie zu den Kosten einer individuellen Vorsorge.

  • Alle Bestattungsarten
  • Individuelles Angebot
  • Ohne versteckte Kosten

Jetzt beraten lassen

Häufige Fragen

Bei der Baumbestattung wird die Asche des Verstorbenen mit einer speziell entwickelten Vitalerde gemischt und von den Wurzeln eines jungen Baumes aufgenommen. Der fertige Erinnerungsbaum wird den Angehörigen übergeben und kann im eigenen Garten, in einem Bestattungswald oder in einem Naturschutzgebiet weiterwachsen.

Für eine Baumbestattung oder Tree of Life Bestattung muss der Verstorbene zunächst eingeäschert werden. Dazu sind die üblichen Voraussetzungen für eine Feuerbestattung erforderlich. Am einfachsten ist es, wenn der Wunsch einer Baumbestattung schon zu Lebzeiten in einer Bestattungsverfügung oder einem Bestattungsvorsorgevertrag festgehalten wird.

Die Durchwurzelungszeit in der Baumschule beträgt etwa 6 bis 9 Monate. In dieser Zeit absorbiert der junge Baum alle Nährstoffe aus der Asche.

Nach der Übergabe an die Angehörigen gibt es viele Möglichkeiten, wo der Erinnerungsbaum gepflanzt werden kann:

  • Im eigenen Garten
  • In einem Bestattungswald oder Naturschutzgebiet (Verwaltung fragen)
  • Im Tree of Life Lebensgarten