Mögliche Bestattungsarten in Deutschland

Bei der Planung einer Beisetzung entscheiden Sie sich zunächst für eine der Bestattungsarten. Hierbei unterscheidet man zwischen der Beisetzung im Sarg oder in einer Urne. Die Beisetzung eines Sargs erfolgt im Rahmen einer Erdbestattung auf einem Friedhof. Wird eine Urne auf einem Friedhof beigesetzt, spricht man von einer Feuerbestattung. Zusätzlich ist die Urnenbeisetzung im Wald oder auf See möglich.

Gemeinsam mit Ihnen planen wir die Beisetzung und führen sie nach Ihren individuellen Wünschen und Bedürfnissen durch.

Bestattung gestalten

Erdbestattung

Bei der Erdbestattung wird der Verstorbene im Sarg beigesetzt. Diese traditionelle Bestattungsart findet ausschließlich auf dem Friedhof statt. 30 bis 40 Prozent der Deutschen wünschen sich diese Form für sich selbst. Im Vergleich zu einer klassischen Feuerbestattung sind die Kosten für die Erdbestattung meist höher. Hauptursachen hierfür sind ein hochwertiger Sarg und ein Grab mit Folgekosten für die Grabpflege. Mittlerweile werden allerdings auch bei dieser Bestattungsart pflegefreie Gräber angeboten.

Details zur Erdbestattung

Feuerbestattung

Bei der Feuerbestattung wird der Verstorbene in einem Krematorium eingeäschert. Anschließend kann die Urne auf einem Friedhof beigesetzt werden. In Deutschland wünschen sich 20 bis 30 Prozent diese Form der Bestattung. Damit ist es die häuftigste Bestattungsart. Neben dem üblichen Urnengrab können Sie auch andere Grabarten auswählen. Diese unterscheiden sich in der Lage auf dem Friedhof, der Grabpflege und der namentlichen Kennzeichnung.

Details zur Feuerbestattung

Waldbestattung

14 Prozent der Deutschen wünschen sich eine Urnenbeisetzung im Wald. Wir bieten Waldbestattungen in Zusammenarbeit mit den Unternehmen FriedWald und RuheForst an. Eine Beisetzung in der Natur kommt ohne Zwänge und Vorschriften aus. Die Möglichkeiten der individuellen Abschiednahme sind vielfältig. Preislich ähnelt diese Form der Beisetzung auf einem Friedhof. Die Grabpflege bei dieser Bestattungsart übernimmt die Natur.

Details zur Waldbestattung

Seebestattung

5 bis 10 Prozent der Deutschen möchten im Meer beigesetzt werden. Nach seemännischem Brauch wird in ausgewählten Seegebieten die Urne dem Meer übergeben. Das kann mit oder ohne Angehörige auf dem Schiff erfolgen. Möchten Sie die Beisetzung auf dem Schiff begleiten, ist das zeit- und kostenintensiv. Ohne Begleitung gehört die Seebestattung zu den günstigeren Varianten.

Details zur Seebestattung

 

Alternative Bestattungsarten

Neben den vier häufigsten Bestattungsarten gibt es weitere Möglichkeiten für individuelle Abschiede.

Diamantbestattung

Bei der Diamantbestattung wird ein Teil der Asche in einen Erinnerungsdiamant gepresst. Der Großteil der Asche wird in der Urne auf einem Friedhof, im Wald oder auf See beigesetzt.

Flugbestattung

Die Flugbestattung ist eine Seebestattung vom Flugzeug oder Hubschrauber aus. Die Asche wird dabei aus der Luft verstreut.

Weltreise-Bestattung

Die Weltreise-Bestattung ist eine besondere Bestattungsart. Dabei reist die Urne des Verstorbenen um die Welt. Zu Zielen, die der Verstorbene gerne zu Lebzeiten besucht hätte.

Weitere Bestattungsarten

Außerhalb von Deutschland sind weitere Bestattungsarten möglich. Dazu gehören Naturbestattungen wie die Almwiesenbestattung, die Felsbestattung, die Wasserfallbestattung, die Luftbestattung oder die Flussbestattung. Sehr selten sind die Weltraumbestattung, die Plastination oder die Kryonik.

Hat der Verstorbene bereits zu Lebzeiten den Wunsch seiner Beisetzungsform festgehalten, sollte dieser berücksichtig werden. Liegen keine geäußerten Wünsche oder Vorsorgeverträge vor, müssen sich die Hinterbliebenen für eine der Bestattungsarten entscheiden.

Bestattung gestalten

Bewerten Sie diese Seite
Mögliche Bestattungsarten in Deutschland
5 (100%) 2 votes

1 Stern: Wenig hilfreich, 5 Sterne: Sehr hilfreich