Kostbares unverg├Ąnglich machen:
Die Diamantbestattung

Eine Diamantbestattung macht es Ihnen m├Âglich, die Erinnerung an einen geliebten Menschen st├Ąndig bei sich zu tragen. Erinnerungsdiamanten sind ein kostbares Andenken. Wir erkl├Ąren Ihnen, worum es bei der Diamantbestattung geht und wie diese Bestattungsart abl├Ąuft.

Diamantbestattung planen

Was ist eine Diamantbestattung?

Bei der so genannten Diamantbestattung wird ein Teil der Totenasche zu einem kleinen Diamanten verarbeitet. Diesen Erinnerungsdiamanten k├Ânnen die Hinterbliebenen als Schmuckst├╝ck tragen oder an einem besonderen Ort aufbewahren. Dabei wird in der Regel nur ein kleiner Teil der Asche verwendet, so dass der andere Teil wie ├╝blich in einer Urne bestattet werden kann.

Diamantbestattung: Ring mit Stein
Es handelt sich bei der Diamantbestattung also nicht um eine alternative Form der Bestattung, sondern um eine zus├Ątzliche Leistung bei der Feuerbestattung. Die Hinterbliebenen erhalten dadurch ein individuelles Erinnerungsst├╝ck mit hohem pers├Ânlichem Wert. Sie k├Ânnen den Erinnerungsdiamanten nach der Bestattung immer bei sich tragen und sich dem Verstorbenen an jedem Ort nahe f├╝hlen.

Voraussetzungen f├╝r die Diamantbestattung

F├╝r eine Diamantbestattung muss der Verstorbene zun├Ąchst einge├Ąschert werden. Der Ablauf der Ein├Ąscherung ist derselbe wie bei einer gew├Âhnlichen Feuerbestattung:

Diamantbestattung: Sarg wird in Kremationsofen gefahren

  • Der Bestatter versorgt den Verstorbenen hygienisch, kleidet ihn an und ├╝berf├╝hrt ihn ins Krematorium.
  • Im Krematorium wird eine zweite Leichenschau durch einen Amtsarzt vorgenommen.
  • Wenn kein Zweifel an einer nat├╝rlichen Todesursache besteht, darf die Kremation stattfinden.
  • Nach der Ein├Ąscherung wird die Asche in eine Urne gef├╝llt und an den Bestatter oder einen Kurierdienstes ├╝bergeben, der die Urne zum Anbieter f├╝r Diamantbestattungen ├╝berf├╝hrt.

├ťberf├╝hrung ins Ausland

In Deutschland herrscht ein Friedhofszwang f├╝r Totenasche. Das bedeutet, dass die Asche von Verstorbenen zwingend auf einem Friedhof oder in einem Bestattungswald beigesetzt werden muss. Von dieser Regelung ausgenommen sind lediglich Seebestattungen sowie Bestattungen auf Aschestreufeldern, die manche Friedh├Âfe anbieten. Dar├╝ber hinaus darf die Asche vor der Bestattung auch nicht geteilt werden.

Diamantbestattung: Diamant aus Asche pressen

Um einen Diamant aus Asche zu pressen, ├╝berf├╝hrt der Bestatter die Urne mit der gesamten Totenasche daher ins europ├Ąische Ausland. Anbieter f├╝r Diamantbestattungen gibt es zum Beispiel in ├ľsterreich, der Schweiz und den Niederlanden. In diesen L├Ąndern erlauben die Bestattungsgesetze eine Verarbeitung von Kremationsasche zu Diamanten und anderen Erinnerungsst├╝cken.

Vorsorge f├╝r Diamantbestattung

Informieren Sie sich ├╝ber die M├Âglichkeiten einer Diamantbestattung. Nach einem pers├Ânlichen Gespr├Ąch erhalten ein unverbindliches Angebot ohne versteckte Kosten und mit voller Preistransparenz.

    Diamantbestattung planen

  • Ortsunabh├Ąngige Planung
  • Vollst├Ąndige Organisation
  • Keine versteckten Kosten

Angebot selbst erstellen

Ablauf: Diamant aus Asche pressen

Der Hersteller f├╝r Diamanten unterzieht die Asche des Verstorbenen zun├Ąchst einer physikalisch-chemischen Analyse. Mithilfe der Ergebnisse kann er den anschlie├čenden Verarbeitungsprozess zum Erinnerungsdiamanten optimieren.

Erster Schritt: Der Kohlenstoff wird vorbereitet

  • F├╝r die Herstellung des Diamanten wird lediglich der Kohlenstoff verwendet. Der Kohlenstoff wird aus der Kremationsasche gel├Âst und gereinigt.
  • Anschlie├čend wird der Kohlenstoff im Labor k├╝nstlich erzeugtem hohem Druck und hohen Temperaturen ausgesetzt. Beides simuliert die Bedingungen, unter denen ein Rohdiamant auf nat├╝rliche Weise entsteht.

Zweiter Schritt: Der Diamant entsteht

  • Unter diesen Konditionen wird der Kohlenstoff zu Graphit. Der Hersteller initialisiert nun das Wachstum des Diamanten, indem er einen Diamantkristall hinzuf├╝gt. Dieser hat keinen Kontakt mit dem Graphit und kann sp├Ąter wieder entfernt werden.
  • Je nach gew├╝nschter Gr├Â├če des Erinnerungsdiamanten dauert der Wachstumsprozess mehrere Wochen oder sogar Monate.

Dritter Schritt: Schliff und Versand

  • Zum Schluss wird der Rohdiamant nach Wunsch geschliffen. Der so entstandene Erinnerungsdiamant wird an den Bestatter oder an die Angeh├Ârigen des Verstorbenen versendet.
Verbleib der Asche

Diamantbestattung: ├ťberf├╝hrung in der UrneUm einen Diamanten zu pressen, werden nur circa 500 Gramm Asche ben├Âtigt. Die Gesamtmenge der Kremationsasche bel├Ąuft sich aber auf etwa zwei Kilogramm. Der Rest kann daher zur├╝ck nach Deutschland ├╝berf├╝hrt oder im Ausland beigesetzt werden.

Kosten einer Diamantbestattung

Die Preise f├╝r Erinnerungsdiamanten sind je nach Anbieter, Gr├Â├če, Schliff und Farbgebung verschieden. Ein Erinnerungsdiamant mit 0,25 Karat Gewicht ist bereits ab circa 2.400 Euro erh├Ąltlich. Gr├Â├čere und reinwei├če Diamanten mit bis zu 1 Karat (oder noch mehr) sind entsprechend teurer.

Diamantbestattung: Pinzette mit geschliffenem Diamanten

Da f├╝r die Herstellung eines Diamanten nur ein kleiner Teil der Asche ben├Âtigt wird, m├╝ssen Sie zus├Ątzlich auch die Kosten f├╝r die Bestattung der ├╝brigen Asche kalkulieren. Im Vergleich zu den Kosten einer Erdbestattung ist eine Urnenbeisetzung allerdings relativ g├╝nstig. Sie haben die Wahl zwischen folgenden Bestattungsarten:

Feuerbestattung

Eine Ein├Ąscherung mit Urnenbeisetzung auf dem Friedhof verursacht deutlich geringere Bestattungskosten als ein klassisches Erdbegr├Ąbnis. Wenn Sie sich f├╝r eine Beisetzung im Kolumbarium, in der Urnenwand oder Urnenstele entscheiden, entf├Ąllt au├čerdem der Pflegeaufwand f├╝r das Grab.

Kosten einer Urnenbeisetzung

Waldbestattung

Eine Waldbestattung oder Baumbestattung in friedvoller Natur ist eine zeitgem├Ą├če Alternative zum Urnengrab. Die Beisetzungsgeb├╝hren sind in der Regel deutlich geringer als auf einem st├Ądtischen Friedhof und es entstehen bei dieser Bestattungsart keinerlei Kosten f├╝r Grabstein und Grabpflege.

Kosten einer Waldbestattung

Seebestattung

Auch bei der Seebestattung entfallen die Kosten f├╝r Grabstein und Grabpflege sowie die Friedhofsgeb├╝hren. Die unbegleitete Seebestattung z├Ąhlt zu den g├╝nstigsten Bestattungsarten ├╝berhaupt. Eine Seebestattung mit Trauerfeier dagegen ist deutlich kostspieliger.

Kosten einer Seebestattung

Alternativen zur Diamantbestattung

Erinnerungsdiamanten sind nicht die einzige M├Âglichkeit, ein Andenken an den Verstorbenen zu behalten. Verschiedene Anbieter stellen neben Diamanten auch andere Erinnerungsst├╝cke aus Asche her. Es gibt zum Beispiel die M├Âglichkeit, Asche in Schallplatten mit selbst ausgew├Ąhlter Musik pressen zu lassen. Die Hinterbliebenen k├Ânnen dann der Lieblingsmusik des Verstorbenen lauschen und dabei seine N├Ąhe f├╝hlen. Andere Unternehmen arbeiten Totenasche in wundersch├Âne Kunstwerke aus Glas ein.

Tree of Life Bestattung

Die Tree of Life Bestattung ist eine spezielle Variante der Baumbestattung. Die Asche des Verstorbenen wird dabei von den Wurzeln eines jungen Baumes aufgenommen. Wenn der Baum pflanzfertig ist, wird er an die Hinterbliebenen ├╝bergeben und sie k├Ânnen ihn an einen Ort ihrer Wahl setzen – zum Beispiel in den eigenen Garten. Dort k├Ânnen sie sich dem Verstorbenen immer nahe f├╝hlen.

Tree of Life Bestattung

 

Kostenfrei informieren

Diamantbestattung planenInformieren Sie sich unverbindlich ├╝ber die M├Âglichkeiten einer Diamantbestattung. Wir beraten Sie zu Erinnerungsdiamanten und anderen Erinnerungsst├╝cken aus der Asche Verstorbener.

Diamantbestattung gestalten

H├Ąufige Fragen

Die Preise f├╝r Erinnerungsdiamanten sind je nach Anbieter, Gr├Â├če, Schliff und Farbgebung verschieden. Ein Erinnerungsdiamant mit 0,25 Karat Gewicht ist bereits ab circa 2.400 ÔéČ erh├Ąltlich. Gr├Â├čere und reinwei├če Diamanten mit bis zu 1 Karat (oder noch mehr) sind entsprechend teurer.

Zun├Ąchst muss die Ein├Ąscherung im Krematorium erfolgen. Anschlie├čend wird die Asche des Verstorbenen zu einem Anbieter f├╝r Diamantbestattungen im europ├Ąischen Ausland ├╝berf├╝hrt.

F├╝r die Diamantbestattung werden nur circa 500 g der Totenasche ben├Âtigt. Der Rest kann auf herk├Âmmliche Weise bestattet werden ÔÇô in einem Urnengrab, im Bestattungswald oder auf See.

Je nach gew├╝nschter Gr├Â├če des Erinnerungsdiamanten dauert der Wachstumsprozess mehrere Wochen oder sogar Monate.