Waldbestattung im Friedwald und Ruheforst

Ich bin so gern gewesen
in Feldern, Wald und Flur,
nun bin ich heimgegangen,
zum Schöpfer der Natur.

Die Waldbestattung ist eine relativ junge Art der Bestattung. Dennoch wünschen sich bereits 14 Prozent der Bevölkerung diese Art der Beisetzung für sich selbst. Das Wurzelwerk eines Baumes im Wald bietet als letzte Ruhestätte eine naturbelassene Umgebung. Die entfallenden Grabkosten werden als zusätzlicher Vorteil wahrgenommen.

Eine Waldbestattung ist im Friedwald, im Ruheforst und auf vereinzelten Friedhöfen möglich. Friedwald und Ruheforst sind Unternehmen, die in ausgewählten Wäldern eine Alternative zum Friedhof anbieten.

Waldbestattung gestalten

Grabarten

Friedwald

Im Friedwald werden alle Urnen um einen Baum herum beigesetzt. Sie haben die Wahl zwischen einem Familienbaum, einem Partnerbaum, einem Platz am Gemeinschaftsbaum und einem Basisplatz.

Familien- und Freundschaftsbaum

Ein Familienbaum ist ein eigener Baum für Familie und Freunde mit zehn verfügbaren Plätzen, den Sie sich selbst aussuchen können.

Partnerbaum

Der Partnerbaum bietet Ihnen zwei Plätze. Weitere Plätze am Baum können bei Bedarf nachträglich gekauft werden. Auch den Partnerbaum suchen Sie selbst aus.

Platz am Gemeinschaftsbaum

Gemeinschaftsbäume bieten Ihnen Platz für eine oder mehrere Ruhestätten. An diesem Baum werden auch Ihnen unbekannte Personen beigesetzt. Der Friedwald gibt einige Bäume vor, an denen Sie sich einen oder mehrere Plätze aussuchen können.

Basisplatz

Im Friedwald ist der Basisplatz die günstigste Variante. Sie bekommen einen Platz am Gemeinschaftsbaum zugewiesen. Dieser hat eine verkürzte Ruhezeit.

Grabauswahl im Friedwald

Familien-/
FreundschaftsbaumPartner-
baumPlatz am
GemeinschaftsbaumBasisplatz

Grabplätze102ab 11
Nachkauf möglich✔︎
Eigene Auswahl✔︎✔︎✔︎

Ruheforst

Im Ruheforst finden Sie Biotope. Das können neben Bäumen auch andere Naturdenkmäler, ein Wurzelstock oder ein Findling sein. Um diese Biotope herum können bis zu 12 Urnen beigesetzt werden. Sie können einzelne Plätze oder ganze Biotope auswählen. Jeder Ruheforst bietet regionale Preise an.

Kosten für eine Waldbestattung

Die Beisetzung in einem Wald erfolgt nur nach Einäscherung. Daher ähneln die Kosten denen der Feuerbestattung. Statt den Friedhofs- und Grabgebühren entstehen Kosten für Friedwald oder Ruheforst. Die Dekoration bei der Trauerfeier übernimmt der Wald, ebenso die Grabpflege. Dennoch fallen Kosten für einige Leistungen an.

Generelle Leistungen

  • Sarg
  • Urne
  • Ankleiden, Versorgen und Einbetten des Verstorbenen
  • Überführungsfahrten
  • Krematorium
  • Behördengänge
  • Ausrichten der Trauerfeier und Beisetzung

Weitere Leistungen

  • Aufbahrung
  • Traueranzeige
  • Trauerdrucksachen
  • Trauerredner
  • Musiker

Gebühren

  • Sterbeurkunden
  • Arzt/Klinik
  • Grabstätte im Wald

Ablauf und Trauerfeier

Eine Trauerfeier im Friedwald ist auf circa 15 bis 45 Minuten ausgelegt. Im Wald sind Sie zudem frei von Zwängen und Konventionen. Die Zeit im Wald können Sie gestalten, wie es Ihnen gefällt. Eine stille Beisetzung ist möglich, genauso wie eine klassische Ansprache mit Gebeten durch einen Pfarrer oder Trauerredner, der ganz persönlich auf Sie und den Verstorbenen eingeht. Auch eigene Gedichte oder Rituale können eingebunden werden.

Musik

Die musikalische Begleitung im Wald erfolgt entweder durch einen Musiker vor Ort oder über eine Anlage vom Bestatter mit Musik Ihrer Wahl.

Dekoration

Ein Bild des Verstorbenen kann neben der Urne platziert werden. Blumen, Gestecke oder Kränze sind im Wald nicht erwünscht. Der Wald kümmert sich um die Dekoration und Grabpflege.

Grablegung

Sie dürfen die Urne selbst zum Grab oder zum Gedenkplatz tragen. Anschließend erfolgt die Beisetzung durch den Förster. Erde, Sand oder Blütenblätter können in das Grab nachgeworfen werden. Sind alle Gäste der Trauerfeier gegangen, verschließt der Förster das Grab und bedeckt es mit Waldboden und Laub.

Der nachhaltige Gedanke

Die Natur im Friedwald soll möglichst unberührt bleiben. Daher werden in den Wäldern ausschließlich biologisch abbaubare Urnen beigesetzt. Auch die Aschekapsel vom Krematorium muss biologisch abbaubar sein. Der Bestatter kümmert sich darum.

Friedwald bietet eine Auswahl von acht Schmuckurnen, aus denen Sie wählen können. Ruheforst achtet nur darauf, dass sich Schmuckurnen im Waldboden zersetzen können. Hier kann Ihnen der Bestatter eine größere Auswahl anbieten.

Waldbestattung gestalten