Risikolebensversicherung –
finanzielle Absicherung zum kleinen Preis

Eine Risikolebensversicherung dient der Absicherung Ihrer Hinterbliebenen im Falle Ihres frühzeitigen Todes. Informieren Sie sich jetzt und erfahren Sie, wie Sie Ihre Familie oder Geschäftspartner mit geringen monatlichen Beiträgen vollständig finanziell absichern können.

Was ist eine Risikolebensversicherung?

Die Risikolebensversicherung ist eine finanzielle Absicherung für die Menschen, die Ihnen am wichtigsten sind. Sie zahlen über einen festgelegten Zeitraum jeden Monat einen geringen Betrag an die Versicherung. Sollten Sie während der Versicherungslaufzeit sterben, wird die Todesfallsumme in voller Höhe an Ihre Hinterbliebenen (oder andere Begünstigte) ausgezahlt.

Unterschied zur Sterbegeldversicherung

Im Unterschied zur Sterbegeldversicherung wird die versicherte Summe bei der Risikolebensversicherung nur dann ausgezahlt, wenn der Versicherungsfall während der Laufzeit eintritt. Sterben Sie also nach Ende der Versicherungsdauer, zahlt die Versicherung nicht.

Sterbegeldversicherung von November

Schützen Sie Ihre Familie mit einer Sterbegeldversicherung.

November bietet besonders günstige Beiträge und die hohe Kompetenz eines erfahrenen Bestatters.

Jetzt Angebot einholen

Ein weiterer Unterschied besteht darin, dass die Sterbegeldversicherung lediglich die Kosten Ihrer Bestattung abdecken soll. Eine Risikolebensversicherung schließen Sie ab, weil Sie Ihre Hinterbliebenen komplett finanziell absichern möchten.

Warum ist eine Risikolebensversicherung sinnvoll?

Absicherung der Familie

Eine Risikolebensversicherung gibt Ihrer Familie die Gewissheit, dass sie auch im Falle Ihres vorzeitigen Todes – zum Beispiel durch eine Krankheit oder einen Unfall – den gewohnten Lebensstandard halten kann. Mit der Versicherungssumme können Ihre Hinterbliebenen nicht nur die Lebenshaltungskosten finanzieren, sondern auch Kredite oder Darlehen zurückzahlen und den Kindern eine Ausbildung ermöglichen.

Absicherung von Krediten

Neben dem Verdienstausfall können Sie auch geschäftliche oder private Kredite mit einer Risikolebensversicherung absichern. Viele Banken verlangen zum Beispiel eine solche Versicherung als Voraussetzung für die Kreditvergabe, insbesondere bei Immobilienfinanzierungen.

Absicherung von Unternehmen

Darüber hinaus können auch Selbstständige ihr Unternehmen beziehungsweise ihre Geschäftspartner mit einer Risikolebensversicherung absichern.

Wann ist eine Risikolebensversicherung sinnvoll?

Der Abschluss einer Risikolebensversicherung ist immer eine gute Entscheidung, wenn Sie finanzielle Verantwortung für Ihren Partner, Ihre Kinder oder Ihre Geschäftspartner übernehmen wollen. Manche Ereignisse im Leben führen allerdings besonders häufig zu dieser Entscheidung, wie zum Beispiel die Geburt des ersten Kindes, die Gründung einer Firma oder der Kauf eines eigenen Hauses oder einer eigenen Wohnung auf Kredit.

Symbolbild Kreditabsicherung für Immobilienfinanzierung

Grundsätzlich gilt: Je jünger Sie beim Abschluss der Versicherung sind, desto niedriger ist die Prämie. Es lohnt sich also durchaus, frühzeitig eine Risikolebensversicherung abzuschließen.

Höhe der Versicherungssumme

Die richtige Höhe der Versicherungs- oder Todesfallsumme hängt davon ab, wen oder was Sie mit Ihrer Risikolebensversicherung absichern möchten.

Familie

Wenn Sie Ihre Familie absichern möchten, sollte die Versicherungssumme ausreichen, um den Ausfall mehrerer Jahresgehälter auszugleichen. Sinnvoll ist daher eine Summe, die dem 3- bis 5-fachen Ihres Bruttojahreseinkommens entspricht:

  • Kinderlosen Paaren wird empfohlen, das 3-fache Bruttojahreseinkommen zu versichern
  • Familien mit kleinen Kindern und Alleinerziehenden das 5-fache Bruttojahreseinkommen

Wenn Sie außerdem laufende Kredite haben, sollten Sie die Höhe dieser Verbindlichkeiten noch hinzurechnen.

Kredite

Um einen privaten oder geschäftlichen Kredit abzusichern, reicht eine Versicherungssumme in Höhe der Kreditschuld aus. Viele Versicherer bieten hierzu eine besondere Police mit fallender Versicherungssumme oder Tilgungsplan an, da auch die Restschuld Ihres Kredits im Laufe der Jahre sinkt.

Unternehmen

Für die vollständige Absicherung Ihres Unternehmens sollte die Versicherungssumme nicht nur Ihre Verbindlichkeiten abdecken. Planen Sie ebenfalls einen finanziellen Puffer ein, damit Ihre Geschäftspartner im Versicherungsfall Zeit haben, die Firma neu zu organisieren und gegebenenfalls eine neue Führungskraft oder einen neuen Partner zu finden.

Änderung der Police

Wenn sich Ihre Lebensumstände ändern, kann dies einen höheren Versicherungsschutz erfordern. Deswegen können Sie sich in manchen Tarifen nachversichern, wenn bestimmte Lebensereignisse eintreten. Dazu zählen beispielsweise:

  • Geburt eines Kindes
  • Heirat (oder eingetragene Lebenspartnerschaft)
  • Bau eines Hauses oder Kauf einer Wohnung
  • Gehaltserhöhung
  • Existenzgründung

Beachten Sie jedoch, dass diese Ereignisse ausdrücklich im Versicherungsvertrag erwähnt sein müssen. Auch der Höchstsatz für die Anpassung ist im Vertrag bereits festgelegt.

Auszahlung der Versicherungssumme

Bei einer Risikolebensversicherung wird die Versicherungssumme nur dann ausgezahlt, wenn Sie als Versicherter während der Laufzeit versterben. Sind Sie nach Ende der Laufzeit noch am Leben (was wir Ihnen von ganzem Herzen wünschen), erfolgt keine Auszahlung. Hierin unterscheidet sich die Risikolebensversicherung also von der Sterbegeldversicherung und der Kapitallebensversicherung.

Andererseits zahlt die Versicherung auch dann die volle Geldsumme an Ihre Angehörigen oder Geschäftspartner aus, wenn der Versicherungsfall bereits nach wenigen Tagen eintritt – er gibt bei der Risikolebensversicherung keine Wartezeit. Sie genießen sofort nach Vertragsabschluss den vollen Versicherungsschutz.

Versteuerung

Für die Geldsumme aus einer Risikolebensversicherung müssen die Begünstigten keine Einkommensteuer zahlen. Grundsätzlich unterliegt die Versicherungssumme jedoch der Erbschaftsteuer, wenn sie den entsprechenden Freibetrag übersteigt. Dieser beträgt für Verheiratete 500.000 Euro, für Unverheiratete und Geschäftspartner nur 20.000 Euro (Stand: Juni 2024).

Auszahlung vor dem Todesfall

Unter bestimmten Voraussetzungen können Sie sich die Versicherungssumme auch schon vor dem Todesfall auszahlen lassen. Dies hängt davon ab, welche Versicherung und welchen Tarif Sie wählen. Premium-Tarife beinhalten häufig eine Ausnahmeregelung, nach der bei akuten, lebensverkürzenden Erkrankungen wie Herzinfarkt, Schlaganfall oder Krebs ein Teil der Versicherungssumme oder sogar der volle Betrag sofort ausgezahlt wird.

Man spricht hier von einer vorgezogenen Todesfallleistung.            

Auszahlung bei Kündigung

Wenn Sie Ihre Risikolebensversicherung kündigen, sparen Sie sich zwar fortan die monatlichen Beiträge. Eine Auszahlung zum Rückkaufswert oder eine Rückzahlung der geleisteten Beiträge ist allerdings nicht möglich.

Zusätzliche Leistungen

Neben der Auszahlung der festgelegten Todesfallsumme bieten viele Versicherungstarife zusätzliche Leistungen an, die eine Police noch attraktiver machen sollen. Achten Sie beim Abschluss Ihrer Versicherung darauf und wählen Sie einen Tarif mit den Leistungen, die Ihnen wichtig sind. Die attraktivsten Leistungen werden allerdings nur bei den teuersten Tarifen angeboten.

  • Vorgezogene Todesfallleistung (siehe oben)
  • Dynamisch steigende Versicherungssumme
  • Nachversicherungsgarantie
  • Verlängerung ohne erneute Gesundheitsprüfung
  • Zusatzleitungen bei schwerer Krankheit
  • Sofortauszahlung im Todesfall

Gesundheitsfragen

Wenn Sie eine Risikolebensversicherung abschließen, müssen Sie in der Regel einige Fragen zu Ihrem Gesundheitszustand beantworten – dies nennt man Gesundheitsprüfung oder Gesundheitsfragen. Die Versicherung braucht diese Angaben, um Ihre verbleibende Lebensdauer und damit das Risiko eines Todesfalls während der Versicherungslaufzeit einzuschätzen.

Je nachdem, wie die Versicherung Ihren Gesundheitszustand einschätzt, können Ihre monatlichen Beiträge höher oder niedriger ausfallen. Bei bestimmten Erkrankungen erhebt die Versicherung nämlich einen Risikozuschlag. Der Anbieter kann eine Versicherung auch verweigern, wenn ihm das Risiko zu hoch erscheint.

Stethoskop, Symbolbild für die Gesundheitsprüfung

Sie sollten die Gesundheitsfragen unbedingt ehrlich beantworten. Sollten Sie falsche Angaben machen und die Versicherung kommt Ihnen auf die Schliche, kann sie im Todesfall die Auszahlung verweigern.

Kosten einer Risikolebensversicherung

Mit einer Risikolebensversicherung können Sie sich grundsätzlich sehr preiswert absichern. Die günstigsten Policen gibt es schon für weniger als drei Euro im Monat. Die genaue Höhe der monatlichen Beiträge hängt jedoch von verschiedenen Faktoren ab:

Eintrittsalter

Jüngere Menschen sind in der Regel gesünder als ältere. Das Risiko eines Versicherungsfalls ist also geringer. Daher zahlen sie auch geringere Beiträge.

Gesundheitszustand und Raucherstatus

Wenn die Gesundheitsprüfung ergibt, dass bestimmte Vorerkrankungen wie zum Beispiel Bluthochdruck oder Asthma vorliegen, kann die Versicherung einen Risikozuschlag erheben. Das verteuert die monatlichen Beiträge.

Auch Raucher sowie Menschen, die in der Vergangenheit geraucht haben, zahlen mehr für ihren Versicherungsschutz als Nichtraucher.

Beruf

Manche Berufe sind gefährlicher als andere. Deshalb werden Menschen mit Berufen, in denen es statistisch gesehen häufig zu tödlichen Arbeitsunfällen kommt, auch teurer versichert.

Hobbys

Auch für risikobehaftete Hobbys und Freizeitaktivitäten wie Motorradfahren, Reiten, Klettern oder Kampfsport zahlen Sie als Versicherungsnehmer unter Umständen einen Risikozuschlag.

Versicherungslaufzeit

Je länger die Laufzeit, desto höher ist das Risiko eines Versicherungsfalls. Deswegen zahlen Sie bei kürzerer Laufzeit für die gleiche Versicherungssumme deutlich geringere Monatsbeiträge.

Versicherungssumme

Es macht einen großen Unterschied, ob Sie sich mit 50.000 Euro oder 500.000 Euro absichern möchten. Je höher die Auszahlung im Todesfall, desto höher sind auch die Versicherungsbeiträge.

Kündigung der Risikolebensversicherung

Eine Risikolebensversicherung ist in der Regel jederzeit zum Monatsende kündbar. Beachten Sie jedoch, dass Sie bereits gezahlte Beiträge nicht erstattet bekommen. Auch eine Auszahlung der Versicherung zum Rückkaufswert ist bei einer Risikolebensversicherung nicht möglich.

Wichtige Dokumente kostenfrei herunterladen

Entdecken Sie das Vorsorge-Portal von November und erstellen Sie wichtige Dokumente für Ihre persönliche Absicherung bequem online!

Ausfüllen - speichern - herunterladen.

Rechtlich geprüft und kostenfrei!