Seebestattung vor Büsum

Bei einer Seebestattung vor Büsum wird Ihre Asche im Wattenmeer vor der Nordseeküste Schleswig-Holsteins beigesetzt. Gerne gestalten wir gemeinsam mit Ihnen einen würdevollen Abschied mit maritimer Atmosphäre.

Seebestattung gestalten

Der Hafen

Das Schiff der Seebestattungs-Reederei Albrecht erwartet sie an seinem Liegeplatz Am Fischerkai. Von hier aus startet es regelmäßig zu Seebestattungen vor Büsum.

Anfahrt nach Büsum

Sie erreichen Büsum bequem mit dem PKW über die Autobahn A 23 und anschließend über die Bundesstraße B 203. Der Ort wird außerdem durch verschiedene Regionalbusse sowie im Stundentakt durch Regionalbahnen der Nordbahn Eisenbahngesellschaft (NBE) angefahren.

Seebestattung vor Büsum: Liegeplatz

Das Bestattungsgebiet

Die Urne wird im Küstenmeer auf der Höhe der Sandbank Blauort in etwa sechs Kilometern Entfernung zum Festland beigesetzt. In diesem speziellen Gebiet der Nordsee sind Fischerei und Wassersport nicht gestattet, so dass ein würdevoller Abschied und eine friedliche letzte Ruhe jederzeit gewährleistet sind.

Seebestattung vor Büsum

Das Schiff

Auf dem komfortabel eingerichteten Schiff der Seebestattungs-Reederei Albrecht finden bis zu 50 Trauergäste Platz.

Ablauf einer Seebestattung vor Büsum

Bei einer Seebestattung vor Büsum wird der Verstorbene mit traditionellen seemännischen Ritualen verabschiedet. Gleichzeitig bleibt Ihnen viel Freiraum zur persönlichen Gestaltung: Sie können zum Beispiel den Blumenschmuck für die Seeurne selbst aussuchen. Auf Wunsch können sich die Trauergäste nach der Zeremonie an warmen und kalten Speisen und einer Auswahl an Getränken stärken. Wir beraten Sie gern zu Ihren Möglichkeiten.

Individuelle Seebestattung planen

Seebestattung vor BüsumGestalten Sie mit uns eine Seebestattung auf der Nordsee vor Büsum. Wir erstellen Ihnen ein unverbindliches Angebot ohne versteckte Kosten und mit voller Preistransparenz.

  • Ortsunabhängige Planung
  • Vollständige Organisation
  • Keine versteckten Kosten

Angebot anfordern

Ankunft in Büsum

Nach der Ankunft im Hafen werden die Trauergäste vom Kapitän persönlich begrüßt und an Bord geleitet.

  • Während der Fahrt in das Bestattungsgebiet weht die Schiffsflagge auf Halbmast.
  • Die geschmückte Seeurne steht bereits im Salon aufgebahrt.
  • Die Angehörigen haben während der Überfahrt Zeit, sich still zu verabschieden.
Seebestattung vor Büsum: Urne mit Blumenschmuck
Seebestattung vor Büsum: Geschmückte Seeurne

Die Abschiedszeremonie

Nach etwa einer Dreiviertelstunde ist die Bestattungsposition auf der Höhe der Sandbank Blauort erreicht. Die Maschinen werden gestoppt.

  • Die Trauergesellschaft versammelt sich an Deck. Die Angehörigen können selbst ein paar persönliche Worte sprechen, um das Leben des Verstorbenen zu würdigen.
  • Anschließend wird die Urne langsam und würdevoll ins Wasser hinabgelassen. Die Angehörigen können Blumen oder Blütenblätter als letzten Gruß verstreuen.
  • Nach der Beisetzung ertönt das Signalhorn. Das Schiff dreht eine Ehrenrunde um die Bestattungsposition. Dann geht es wieder zurück in Richtung Büsum.

Die Rückfahrt

  • Während der Rückfahrt können der Trauergesellschaft kalte Platten, Kuchen und heiße oder kalte Getränke serviert werden.
  • Nach insgesamt etwa einer Stunde und 45 Minuten legt das Schiff wieder in Büsum an.
  • Nach der Seebestattung erhalten die Angehörigen als Andenken eine Seegrabmappe überreicht. Diese enthält einen Auszug aus dem Schiffstagebuch sowie eine Seekarte, in der die genauen Koordinaten der Bestattungsposition verzeichnet sind.

Seebestattung vor Büsum: Nordsee

Kosten einer Seebestattung vor Büsum

Seebestattungen vor Büsum bewegen sich im mittleren Preissegment. Eine unbegleitete Beisetzung ist die günstigste Option, Abschiedsfahrten mit bis zu 50 Personen sind etwas teurer. Dazu kommen gegebenenfalls die Kosten für die Kaffeetafel. Am Wochenende und an Feiertagen wird ein Aufschlag erhoben.

Gerne berechnen wir  die genauen Kosten für eine Seebestattung vor Büsum. Fordern Sie einfach ein persönliches Angebot an – kostenfrei und unverbindlich:

Angebot für eine Seebestattung anfordern

Über Büsum

Die heutige Gegend um Büsum war ursprünglich eine Insel, deren Südseite nach und nach durch Sturmfluten abgetragen wurde, während sie im Norden an Land gewann. Seit dem 16. Jahrhundert verbindet ein Deich den Ort mit der Dithmarscher Nordermarsch, so dass Büsum mittlerweile zum Festland gehört. Seit Ende des 19. Jahrhunderts ist Büsum nicht nur Fischereihafen, sondern auch Seebad und das wichtigste Tourismuszentrum im Kreis Dithmarschen. Heute prägen Ferienwohnungen das Ortsbild.

Seebestattung vor Büsum: Im Hafen

Der Hafen von Büsum ist – nach Brunsbüttel – der zweitgrößte Hafen an der Nordseeküste Schleswig-Holsteins. Neben Ausflugsschiffen, die unter anderem nach Helgoland fahren, liegen hier vor allem Krabbenkutter. Die Krabbenfischerei hat Büsum zu überregionaler Bekanntheit verholfen und ist bis heute ein wichtiger Wirtschaftsfaktor in der Region. Büsumer Nordseekrabben oder „Porren“ gelten als typisch norddeutsche Delikatesse und werden im ganzen Land verkauft.

Seebestattung vor Büsum: Sandbank

Die „Insel“ Blauort ist eine unbewohnte Sandbank und etwa sechs Kilometer vor Büsum gelegen. Wie viele unbefestigte Inseln und Hochsände an der Westküste Schleswig-Holsteins wird sie bei Spring- oder Sturmfluten mitunter vollständig vom Hochwasser überspült. Blauort ist vom Nationalpark Holsteinisches Wattenmeer umgeben und bietet wichtigen Lebensraum unter anderem für Seehunde und Seevögel.

Seebestattung vor Büsum?
Jetzt Angebot einholen – kostenfrei und unverbindlich!
Loading