Feuerbestattung in Wiesbaden

Die klassische Urnenbeisetzung wird auch Feuerbestattung genannt. Wir führen Feuerbestattungen auf allen Friedhöfen in Wiesbaden und in der Umgebung durch. Mit individueller Trauerfeier oder als anonyme Bestattung – ganz wie Sie es wünschen.

Für Beratung eintragen

Erdbestattungen in Wiesbaden

Feuerbestattung mit Trauerfeier

Bei der Trauerfeier haben Familienangehörige, Freunde und Bekannte die Gelegenheit, dem verstorbenen Menschen Lebewohl zu sagen. Bei einer Feuerbestattung kann die Trauerfeier im Krematorium (vor der Einäscherung) oder auf dem Friedhof (nach der Einäscherung) ausgerichtet werden.

    Feuerbestattungen in Wiesbaden

Die Gestaltung der Trauerfeier richtet sich nach Ihren Wünschen. Gerne beraten wir Sie bei der Musikauswahl und beim Blumenschmuck. Wenn die Trauergäste eintreffen, ist der Raum bereits vorbereitet und Sarg bzw. Urne nach Ihren Wünschen feierlich geschmückt.

    Feuerbestattungen in Wiesbaden

Das Herzstück der Trauerfeier ist die Trauerrede. Je nach Wunsch oder Konfession wird diese von einem Geistlichen oder einem freien Trauerredner gehalten. Vor und nach der Trauerrede wird Musik gespielt – zum Beispiel Kirchenlieder, klassische Trauerstücke oder die Lieblingssongs des verstorbenen Menschen.

    Feuerbestattungen in Wiesbaden

Eine Trauerfeier dauert etwa 30 Minuten. Wenn sie im Krematorium ausgerichtet wird, erfolgt anschließend die Einäscherung. Die Urnenbeisetzung findet dann zu einem späteren Zeitpunkt statt, meist im engsten Familienkreis.

    Bestattungen in Wiesbaden

Erfolgt die Abschiednahme auf dem Friedhof, wird die Urne anschließend zur Grabstelle getragen. Als letzten Gruß können die Trauergäste Blütenblätter, Blumen oder eine Handvoll Erde in die Grube streuen. Wenn alle Trauergäste den Friedhof verlassen haben, wird das Grab verschlossen. Blumen und Kränze von der Trauerfeier bilden den ersten Grabschmuck.

Feuerbestattung ohne Trauerfeier

Wenn Sie keine Trauerfeier wünschen, kann die Abschiednahme auch an der Grabstelle erfolgen. Die Trauergäste versammeln sich hierzu direkt auf dem Friedhof. Dort kann eine kurze Rede gehalten werden. Anschließend wird die Urne ins Grab hinabgelassen und mit Blumen oder Erde bestreut. Auf diese Weise haben Angehörige und Freunde auch ohne Trauerfeier die Gelegenheit, Lebewohl zu sagen.

Anonyme Bestattung

bei einer anonymen Feuerbestattung ist in der Regel keine Abschiednahme gewünscht. Die Urne wird von Mitarbeitern des Friedhofs in aller Stille beigesetzt. Angehörige oder andere Trauergäste sind dabei nicht zugegen. Das Grab wird auch nicht markiert. Ist die Beisetzung erfolgt, weiß nicht einmal die Friedhofsverwaltung, an welcher Stelle die Urne ruht.

Ihr Bestatter und Vorsorge-Experte in Wiesbaden

Wir sind in Wiesbaden vor Ort für Sie da. Gerne beraten wir Sie am Telefon. Rufen Sie uns jetzt an oder tragen Sie sich ein und planen Sie mit uns eine Bestattung mit oder ohne Trauerfeier – ganz nach Ihren Wünschen.


Für Beratung eintragen

Grabarten

Auf jedem Friedhof stehen verschiedenen Arten von Urnengräbern zur Auswahl. Diese unterscheiden sich nicht nur im Preis, sondern auch in der Größe und Lage der Grabstellen.

Urnenwahlgrab

Das Urnenwahlgrab wird auf jedem Friedhof angeboten. Es lässt Ihnen viele Freiheiten bei der Wahl seiner Lage, bei der Grabgestaltung und auch bei der Belegung.

  • Ein Wahlgrab bietet besonders viele Möglichkeiten zur Gestaltung, weil es in der Regel etwas größer ist als ein Reihengrab.
  • Sie können die Lage der Grabstelle innerhalb der gewünschten Friedhofsabteilung frei aussuchen.
  • Auf manchen Friedhöfen ist es möglich, ein Urnenwahlgrab schon mehrere Jahre im Voraus zu reservieren.
  • Ein Wahlgrab kann mit mehreren Urnen belegt werden. Dadurch eignet es sich auch als Familiengrabstelle.
  • Die Nutzungsdauer beträgt zwischen 20 – 25 Jahren. Anschließend kann das Nutzungsrecht beliebig oft erneuert werden.
    Bestattungen in Wiesbaden

Urnenreihengrab

Das Urnenreihengrab ist eine günstige Alternative zum Urnenwahlgrab. Eine freie Wahl der Lage ist bei dieser Grabart nicht möglich. Die Grabstellen werden stattdessen „der Reihe nach“ von der Friedhofsverwaltung vergeben.

  • Das Urnenreihengrab ist in der Regel etwas kleiner als ein Urnenwahlgrab. Auf kleinerer Grundfläche bietet es jedoch ähnliche Möglichkeiten für die Grabgestaltung.
  • In einem Urnenreihengrab ist nur eine Beisetzung gestattet. Eine Belegung mit mehreren Urnen ist nicht möglich.
  • Die Nutzungszeit beträgt zwischen 15 – 20 Jahre. Anschließend wird die Grabstelle aufgelöst. Beim Urnenreihengrab kann das Nutzungsrecht nicht erneuert werden.
    Bestattungen in Wiesbaden

Pflegegrab

Wenn Sie sich selbst nicht um die Pflege der Grabstelle kümmern können, stellt das Pflegegrab eine sinnvolle Alternative zum Wahl- oder Reihengrab dar. Der Friedhof oder eine angeschlossene Friedhofsgärtnerei übernimmt hier die Erstanlage und Pflege des Grabes. Üblicherweise werden pflegeleichte Bodendecker und jahreszeitlich wechselnde Blühpflanzen verwendet. Die Kosten für das Pflegegrab werden mit den Friedhofsgebühren abgedeckt oder über ein Treuhandkonto beglichen.

Anonymes Grab

Wenn Sie keine namentliche Kennzeichnung der letzten Ruhestätte wünschen, können Sie sich für ein anonymes Urnengrab entscheiden. Das anonyme Grab erhält keinen Grabstein und auch kein Kreuz. Die Grabstelle wird mit Rasen besetzt und ist so nicht mehr von der Umgebung zu unterscheiden.

Vorteil eines anonymen Urnengrabs: Es erfordert keine Grabpflege.

Nachteil eines anonymen Urnengrabs: Es gibt keinen Trauerort für die Angehörigen.

Halbanonymes Grab

Beim halbanonymen Urnengrab werden die Namen der Bestatteten auf einem Schild oder einer Stele am Rande des Grabfeldes verzeichnet. Hier können die Angehörigen Blumen und Grabkerzen oder kleine Geschenke ablegen. Die genaue Lage der einzelnen Grabstellen bleibt jedoch unbekannt.

Urnennische

Die Urnennische ist eine weitere pflegefreie Variante des Urnengrabs. Die Urne wird dabei in einer verschließbaren Kammer beigesetzt und ruht dort über die Zeit der Nutzungsdauer. Man unterscheidet zwischen einer Urnenstele (für einzelne Urnen), der Urnenwand und dem Kolumbarium, das ist ein Gebäude, das eigens zum Zweck der Urnenbestattung errichtet wurde.

Urnennischen werden nicht auf jedem Friedhof angeboten, doch die Zahl der verfügbaren Nischen steigt von Jahr zu Jahr.

    Bestattungen in Wiesbaden

Grabgestaltung und Grabstein

Die letzte Ruhestätte eines geliebten Menschen ist ein wichtiger Ort der Trauer und Erinnerung für die Hinterbliebenen. Am Grab kann man mit den Verstorbenen reden und an schöne gemeinsame Erlebnisse denken. Deshalb wird die Grabpflege als Teil der Trauerarbeit empfohlen. Die Arbeit am Grab lenkt vom Schmerz über den Verlust ab und gibt Ihnen die Gelegenheit, symbolisch etwas für den geliebten verstorbenen Menschen zu tun. Auf diese Weise hilft die Grabpflege bei der Verarbeitung der Trauer.

    Bestattungen in Wiesbaden

Urnengräber sind kleiner als Erdgräber, doch auch kleine Gräber können liebevoll und individuell gestaltet werden. Eine farbenfrohe Bepflanzung im jahreszeitlichen Wechsel kann zum Beispiel sehr tröstlich wirken. Beachten Sie jedoch, dass auf manchen Friedhöfen vorgeschrieben ist, welche Blumensorten und welcher Grabschmuck zulässig sind. Genaueres erfahren Sie in der Friedhofsordnung.

    Bestattungen in Wiesbaden

Ob Kreuz aus Schmiedeeisen, bunter Sandstein oder polierter Granit: Es gibt eine große Auswahl unterschiedlicher Grabmale für Urnengräber. Allerdings gilt auch hier: Bevor Sie sich für ein Modell entscheiden, sollten Sie die die Friedhofsordnung lesen. Manche Friedhöfe geben genau vor, welche Grabsteine und Grabinschriften zulässig sind und welche nicht.

November berät Sie gerne.

Ihr Bestatter und Vorsorge-Experte in Wiesbaden

Wir sind in Wiesbaden vor Ort für Sie da. Gerne beraten wir Sie am Telefon. Rufen Sie uns jetzt an oder tragen Sie sich ein und planen Sie mit uns eine Bestattung oder Vorsorge nach Ihren Wünschen.


Für Beratung eintragen