Waldbestattung in Wiesbaden

Nichts hört man hier außer Vogelgezwitscher und das Rauschen der Blätter im Wind. Ein tiefer Atemzug reicht und man fühlt sich erleichtert und frei: Immer mehr Menschen entscheiden sich für eine Bestattung im Wald. Diese schöne Form der Beisetzung ist auch bei Wiesbaden möglich. Gerne gestalten wir für Sie eine Bestattung unter dem schützenden Dach frei wachsender Bäume.

Waldbestattungen in Wiesbaden

FriedWald-Urne | Quelle: FriedWald GmbH

Was ist eine Waldbestattung?

Bei der Waldbestattung wird die Urne mit der Asche eines verstorbenen Menschen im Wurzelwerk frei wachsenden Bäume bestattet. Die Asche wird von den Wurzeln aufgenommen und kehrt direkt in den Kreislauf des Lebens zurück.

Waldbestattungen sind nur in speziell ausgewiesenen Bestattungswäldern erlaubt. Davon gibt es in heute etwa 200 in Deutschland, und jedes Jahr kommen neue Standorte hinzu.

Die bekanntesten Anbieter sind die Unternehmen FriedWald und RuheForst, die jeweils etwa 80 Bestattungswälder in verschiedenen Regionen von Deutschland unterhalten. Daneben gibt es noch eine Vielzahl kleinerer Anbieter.

Standorte bei Wiesbaden

Wenn Sie sich für eine Waldbestattung entscheiden, können Sie sich zwischen allen Standorten in Deutschland entscheiden. In der Nähe von Wiesbaden gibt es zwei Bestattungswälder:

TERRA LEVIS (ca. 12 km von Wiesbaden)
Wiesbadener Bestattungswald

FriedWald Hirschwiese (ca. 11 km von Wiesbaden)
in Taunusstein

Besonderheiten einer Waldbestattung

Eine Beisetzung im Wald ist nur in biologisch abbaubaren Urnen möglich. Dadurch soll das natürliche Ökosystem geschützt werden. Aus dem gleichen Grund gibt es im Wald keinen Grabstein und auch keinen Grabschmuck: Die letzte Ruhestätte wird von der Natur gestaltet. Auf Wunsch wird die Grabstätte durch ein kleines Schild am Bestattungsbaum ausgewiesen.

    FriedWald-Namensschild

    FriedWald-Namensschild | Quelle: FriedWald GmbH

Vorteile einer Waldbestattung

Der Wald ist ein freier, zwangloser Ort mit natürlicher Atmosphäre. Deswegen finden viele Menschen die Vorstellung schön, im Wald ihre letzte Ruhe zu finden. Auch für die Angehörigen kann es sehr tröstlich sein, von einem verstorbenen Menschen im Wald Abschied zu nehmen.

  • Sie können sich den Bestattungswald für Ihre letzte Ruhe frei aussuchen. Anders als bei einer Beerdigung auf dem Friedhof sind Sie bei der Waldbestattung nämlich nicht an Ihren Wohnort gebunden.
  • Baumgräber sind pflegefreie Gräber. Sie müssen nicht sauber gehalten, bepflanzt und auf andere Weise gepflegt werden.
  • Auch der günstige Preis spricht viele Menschen an. Eine Beisetzung im Wald ist in der Regel weitaus preiswerter als eine Beerdigung auf dem Friedhof.
  • Darüber hinaus werden die Hinterbliebenen nicht mit den Kosten für einen Grabstein und eine Grabeinfassung belastet.

Ihr Experte für Waldbestattungen in Wiesbaden

Wir sind in Wiesbaden vor Ort für Sie da. Gerne beraten wir Sie am Telefon. Rufen Sie uns jetzt an und planen Sie mit uns eine Waldbestattung nach Ihren Wünschen.

0611 / 978 69 159

01579 / 23 466 47

Grabarten

Ähnlich wie auf dem Friedhof gibt es auch im Bestattungswald unterschiedliche Grabarten und Preiskategorien. Sie können hier zwischen einem eigenen Wunschbaum und oder einem Platz an einem Gemeinschaftsbaum wählen.

    Waldspaziergang im FriedWald

    Freier Baum im FriedWald| Quelle: FriedWald GmbH

Wunschbaum

Wenn Sie sich für einen eigenen Baum entscheiden, können dort auch andere Menschen bestattet werden, die Ihnen nahe stehen – zum Beispiel der Ehepartner, Familienmitglieder oder gute Freunde.

Gemeinschaftsbaum

Am Gemeinschaftsbaum können Sie ebenfalls mehrere Grabstellen nebeneinander reservieren.

Basisgrab

Neben den frei wählbaren Baumgräbern bieten die meisten Wälder auch einen Basisplatz an. Dieser entspricht etwa dem Reihengrab auf dem Friedhof, das heißt er wird vom Bestattungswald ausgesucht und vergeben. Er stellt die günstigste Art des Baumgrabs dar.

    Waldspaziergang im FriedWald

    Waldspaziergang im FriedWald| Quelle: FriedWald GmbH

Schon zu Lebzeiten können Sie sich im Bestattungswald Ihrer Wahl einen Platz aussuchen, an dem Sie später bestattet werden möchten. Der Wald ist rund um die Uhr geöffnet und lädt zum Spazierengehen ein.

Es ist ein schönes Gefühl zu wissen, dass man den Lieblingsplatz für seine letzte Ruhe bereits fest reserviert hat.

Ablauf einer Waldbestattung

Die Bestattung im Wald bietet Ihnen viele Möglichkeiten, einen schönen Abschied nach Ihren Vorstellungen zu gestalten. Grundsätzlich sind Waldbestattungen mit und ohne Trauerfeier möglich.

    Waldbestattung im FriedWald

    Waldbestattung im FriedWald| Quelle: FriedWald GmbH

Ohne Trauerfeier

Wenn Sie keine Trauerfeier wünschen, bestattet der Förster die Urne zur vereinbarten Uhrzeit am gewünschten Baum. Sie können selbst entscheiden, ob die Beisetzung von den Hinterbliebenen begleitet werden soll oder nicht.

Mit Trauerfeier

In der Regel wird die Waldbestattung jedoch von einer Trauerfeier eingerahmt. Dazu versammeln sich die Trauergäste auf dem Andachtsplatz im Wald. Die Urne steht bereits geschmückt zur Abschiednahme bereit.

  • Die Trauerfeier kann als klassischer Gottesdienst mit einem Geistlichem gestaltet werden oder als freie Zeremonie. Dazu kann Musik gespielt und gesungen werden – ganz nach Ihren Wünschen.
  • Nach der Verabschiedung trägt der Geistliche oder ein Mitarbeiter des Bestattungswaldes die Urne zur Grabstelle. Dort wird sie in die Erde hinabgelassen und die Grube verschlossen.
  • Dekoration und Blumenschmuck sind zur Trauerfeier erlaubt, müssen aber nach der Abschiednahme wieder entfernt werden.
    Trauerfeier im FriedWald

    Trauerfeier im Wald | Quelle: FriedWald GmbH

Ihr Bestatter und Vorsorge-Experte in Wiesbaden

Wir sind in Wiesbaden vor Ort für Sie da. Gerne beraten wir Sie am Telefon. Rufen Sie uns jetzt an und planen Sie mit uns eine Waldbestattung oder Vorsorge nach Ihren Wünschen.

0611 / 978 69 159

01579 / 23 466 47