Patientenverfügung erstellen und ausdrucken

Füllen Sie jetzt das Formular aus – ganz einfach und kostenfrei.

  • Kostenfreier Vordruck für Ihre Patientenverfügung
  • Einfach online erstellen und ausdrucken
  • Fachlich geprüft & von Ärzten empfohlen

Patientenverfügung erstellen

Warum ist die Patientenverfügung wichtig?

Es gibt Entscheidungen, die jeder für sich selbst treffen sollte. Die Wahl der medizinischen Behandlung ist eine davon. Doch es kann passieren, dass Sie im entscheidenden Moment nicht mehr in der Lage sind, sich dazu zu äußern.

Deshalb sollten Sie rechtzeitig eine Patientenverfügung erstellen und Ihren eigenen Willen darin festhalten – spätestens, wenn Sie schwer erkranken oder eine Operation bevorsteht. Der behandelnde Arzt kann dann im Notfall die richtigen Entscheidungen treffen.


  • Sie sichern Ihre Lebensqualität
  • Jeder Mensch hat eigene Prioritäten. Mit einer Patientenverfügung entscheiden Sie selbst, an welchem Punkt Ihnen die Qualität Ihres Lebens wichtiger wird als seine Länge.
  • Sie bewahren Ihre Selbstbestimmung
  • Sie legen selbst fest, welche Maßnahmen für Sie vertretbar sind und welche Sie ablehnen. Das sichert Ihnen ein Lebensende in Würde – sogar auf der Intensivstation.
  • Sie schützen Ihre Familie
  • Nichts ist schwerer für die eigene Familie, als Entscheidungen über Leben und Tod für Sie zu treffen. Eine Patientenverfügung nimmt Ihren Liebsten diese Sorgen ab.

„Als Chefarzt und Chirurg mit jahrzehntelanger Erfahrung weiß ich, wie wichtig eine Patientenverfügung ist – und wie sie verfasst werden muss. Dieses Wissen gebe ich an November weiter, damit Sie als Patient zur rechten Zeit eigene Entscheidungen treffen und Ihren Willen in allen wichtigen Punkten festhalten können.“

Prof. Dr. med. Matthias Anthuber

35 Jahre Arzt, seit 16 Jahren Chefarzt an einem Haus der Maximalversorgung, Past Präsident der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie (2018/19), Past Präsident der Deutschen Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie (2013/14), Vorsitzender des Konvents der Leitenden Krankenhauschirurgen (2012-2014)

Patientenverfügung erstellen

Für wen eignet sich die Patientenverfügung?

Jeder Mensch kann durch eine schwere Erkrankung oder einen Unfall in eine Situation geraten, in der er seinen Willen nicht mehr kommunizieren kann.

Patientenverfügung erstellen

Mit einer ausgefüllten Patientenverfügung geben Sie behandelnden Ärzten und Pflegepersonal wichtige Informationen zu Ihren medizinischen Behandlungswünschen.

Deshalb ist es für alle Menschen wichtig, dieses Formular zu erstellen – egal ob sie jung oder alt, krank oder gesund sind. Sie müssen dazu lediglich volljährig sein.

Vordruck Patientenverfügung

Die Patientenverfügung von November deckt alle wichtigen Fragen zu folgenden Bereichen ab:

  • Medizinische Behandlungswünsche
  • Lebenserhaltende Maßnahmen
  • Persönliche Wertvorstellungen
  • Organspende

Datenschutz:

Wir arbeiten mit sicherer Datenübertragung per SSL-Verschlüsselung.
Niemals geben wir Ihre Angaben an Dritte weiter.

Patientenverfügung erstellen: So einfach geht’s

Bei November erhalten Sie Ihre Patientenverfügung kostenlos. Sie müssen einfach nur den Vordruck ausfüllen, herunterladen und die ausgefüllte Patientenverfügung ausdrucken.

  1. Patientenverfügung ausfüllen
    Folgen Sie dem Link, um zu unserem Vordruck für die Patientenverfügung zu gelangen. Das Formular wurde fachlich geprüft und von Ärzten empfohlen. Nun können Sie in Ruhe Ihre Patientenverfügung ausfüllen. Jeder Schritt wird Ihnen im Formular erklärt.
  2. Patientenverfügung Download
    Wenn Sie alle Fragen beantwortet haben, können Sie die ausgefüllte Patientenverfügung speichern und auf Ihren Computer herunterladen. Keine Sorge: Wenn sich Ihre Wünsche und Vorstellungen ändern, können Sie jederzeit eine neue Patientenverfügung erstellen. Bei November erhalten Sie Ihre Patientenverfügung kostenlos.
  3. Patientenverfügung ausdrucken
    Zum Schluss sollten Sie Ihre ausgefüllte Patientenerklärung ausdrucken und unterschreiben. Am besten drucken Sie das Formular gleich zwei mal aus und geben eines davon Ihrer Vertrauensperson. Legen Sie Ihr persönliches Exemplar an einem Ort ab, wo es schnell gefunden werden kann. Am besten bewahren Sie Ihre ausgefüllte Patientenerklärung zusammen mit anderen wichtigen Dokumenten wie Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung auf.

Patientenverfügung erstellen

Sollten sich Ihre Wünsche ändern…

Wenn sich Ihre Wünsche in Bezug auf medizinische Maßnahmen ändern sollten oder wenn Sie eine andere Vertrauensperson benennen möchten, können Sie jederzeit eine neue Patientenverfügung erstellen und ausdrucken. Nutzen Sie einfach wieder das kostenfreie Formular von November.

Vernichten Sie in diesem Fall die alte Version Ihrer Patientenverfügung und lassen Sie sich auch das zweite Exemplar der Verfügung von Ihrer Vertrauensperson zurückgeben. So können Sie vermeiden, dass es zu einem späteren Zeitpunkt zu Verwirrungen kommt.

Ergänzende Dokumente

Wir empfehlen Ihnen, zusätzlich zur Patientenverfügung auch eine Vorsorgevollmacht oder eine Betreuungsverfügung aufzusetzen. In diesen Dokumenten legen Sie fest, wer Sie in einer Notsituation rechtlich vertreten und wichtige Entscheidungen für Sie treffen darf. Diese Vertrauensperson kann Sie auch gegenüber den behandelnden Ärzten und Pflegepersonal vertreten.

Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung gibt es ebenfalls kostenfrei bei November zum Ausfüllen und Herunterladen.

Was ist der Unterschied?

Patientenverfügung Vorsorgevollmacht Betreuungsverfügung
Wer trifft die Entscheidungen? Sie treffen eigene Entscheidungen und halten diese für Notsituationen fest Sie legen fest, wer in einer Notsituation stellvertretend Entscheidungen für Sie treffen soll Sie schlagen vor, wer in einer Notsituation stellvertretend Entscheidungen für Sie treffen soll
Was deckt die Verfügung ab? Fragen der medizinischen Behandlung Alle regelungsbedürftigen Angelegenheiten Alle regelungsbedürftigen Angelegenheiten
Wer bestimmt die Befugnisse? Sie selbst Sie selbst Das Betreuungsgericht
Für wen ist die Verfügung geeignet? Für jeden Für jeden, auch als Ergänzung zur Patientenverfügung Ergänzung bzw. Alternative zur Vorsorgevollmacht
Wer kontrolliert die Ausführung? Vertrauensperson oder gesetzlicher Betreuer Vertrauensperson entscheidet allein und unabhängig Betreuer wird gerichtlich bestätigt und kontrolliert
Wann ist die Verfügung rechtskräftig? Mit Unterschrift gültig und rechtlich verbindlich Mit Unterschrift gültig und rechtlich verbindlich Nur eine Empfehlung.
Betreuer muss vom Gericht bestätigt werden
Voraussetzung Verfasser muss voll geschäftsfähig sein Verfasser muss voll
geschäftsfähig sein
Verfasser muss nicht voll geschäftsfähig sein
Patientenverfügung erstellen

Jetzt Patientenverfügung erstellen

Entscheiden Sie selbst über medizinische Maßnahmen und halten Sie wichtige Informationen für Ihren Arzt fest. Füllen Sie jetzt unseren Vordruck für die Patientenverfügung kostenlos aus.

Vordruck Patientenverfügung

Häufige Fragen

Jeder Mensch kann in eine Situation geraten, in der er sich nicht mehr zu Fragen der medizinischen Behandlung äußern kann. In Ihrer Patientenverfügung können Sie genau festhalten, welche Maßnahmen Sie sich wünschen und welche Sie ablehnen. Das hilft dem behandelnden Arzt, die richtigen Entscheidungen für Sie zu treffen.

Ihre Patientenverfügung muss in schriftlicher Form vorliegen und eigenhändig von Ihnen unterzeichnet sein. Darüber hinaus ist es erforderlich, dass Sie zum Zeitpunkt der Erstellung volljährig und im vollen Besitz Ihrer Einwilligungsfähigkeit waren.

Ein Rechtsanwalt oder Notar ist nicht erforderlich, um eine Patientenverfügung zu erstellen. Wenn Sie eigenhändig unterzeichnen, ist die Patientenverfügung auch ohne Unterschrift eines Notars oder Arztes zeitlich unbefristet gültig.

Wenn Sie Ihre Patientenverfügung widerrufen möchten, lassen Sie sich ggf. auch das Original von Ihrer Vertrauens- bzw. Kontaktperson zurückgeben. Anderenfalls behält das Dokument seine Gültigkeit.