Die traditionelle Erdbestattung im Sarg

Das Leben ist ein Augenblick,
der dir geliehen für eine Zeit des Glücks,
in einer Ewigkeit der Liebe.

Monika Minder

Bei der Erdbestattung wird der Verstorbene in einem Sarg aus Holz beigesetzt. Diese traditionelle Bestattungsart erfolgt immer auf einem Friedhof. Die Bestattung muss nach spätestens 4 bis 10 Tagen erfolgen, abhängig vom Bundesland. Auch in dieser kurzen Zeit kann ein würdevoller Abschied organisiert werden. Gerne unterstützen wir Sie dabei.

Erdbestattung gestalten

Grabarten

Bei der Erdbestattung können Sie zwischen verschiedenen Grabarten wählen. Sie können sich zwischen einem Wahlgrab, einem Reihengrab, einem Wiesengrab und einem anonymen Grab entscheiden.

WahlgrabReihengrabWiesengrabAnonymes Grab
Eigene Auswahl des Grabes✔︎
Feste Ruhefrist✔︎✔︎✔︎✔︎
Weitere Beisetzung möglich✔︎
Grabpflege durch den Friedhof✔︎✔︎

Beisetzung

Die Beisetzung können Sie auf einem Friedhof Ihrer Wahl mit oder ohne Trauerfeier ausrichten lassen. Für die meisten Angehörigen gehört die Trauerfeier für die Bewältigung der Trauer dazu und ist wichtig.

Beisetzung mit Trauerfeier

Die Trauerfeier wird ganz nach Ihren individuellen Wünschen ausgerichtet und dauert üblicherweise eine halbe Stunde. Eine längere Feier ist möglich. Sie kann in der Kapelle des Friedhofs, in einer Kirche oder in der Trauerhalle des Bestatters stattfinden.

Rede

Die Trauerrede erfolgt durch einen Pfarrer/Priester, einen professionellen Trauerredner oder eine Person aus Ihrem privaten Umfeld. Der Redner setzt sich im Vorfeld der Trauerfeier mit Ihnen zusammen und spricht über den Verstorbenen. Die Rede bildet den offiziellen Rahmen der Trauerfeier und erzählt über den Verstorbenen und aus seinem Leben.

Musik

Die musikalische Begleitung erfolgt durch die Orgel oder von einem Tonträger. Auch andere musikalische Untermalungen wie durch Cellisten, Akkordeonspieler und Flötisten als Duo, Trio oder Quartett können umgesetzt werden. Nicht immer ist klassische Musik gefragt. Die ausgewählte Musik sollten die Vorlieben des Verstorbenen widerspiegeln.

Dekoration

Ein Bild kann auf einer Staffelei aufgestellt werden, wenn dies gewünscht wird. Blumen in Form von Grabsträußen, Herzen und Kränzen sowie eine Auswahl an Kerzen runden die Dekoration einer Trauerfeier ab.

Grablegung

Nach der Trauerfeier wird der Sarg durch Träger aufgenommen und mit dem Pfarrer/Trauerredner sowie den Angehörigen zu Grabe getragen und der Erde übergeben. Auch hier können noch ein Gebet gesprochen oder ein paar Worte gesagt werden.

Beisetzung ohne Trauerfeier

Auch bei einer Beisetzung ohne Trauerfeier bietet Ihnen der Friedhof in der Regel die Möglichkeit, vor dem aufgebahrten Sarg in aller Stille Abschied zu nehmen. Anschließend gehen Sie mit den Sargträgern gemeinsam zur Grabstelle. An der Grabstelle besteht die Möglichkeit, ein Gebet oder ein paar Worte zu sprechen. Auch die Aussegnung durch einen Geistlichen kann hier vorgenommen werden. Die Beisetzung kann auch von Musik begleitet werden. Anschließend wird der Sarg der Erde übergeben.

Kosten

Tendenziell sind die Kosten für eine Erdbestattung höher als für eine Feuerbestattung. Dies gilt auch für die Friedhofsgebühren, da die Nutzungsfläche hier größer ist als bei einer Urnenbeisetzung. Die Kosten für eine Erdbestattung setzen sich aus verschiedenen Komponenten zusammen:

Generelle Leistungen

  • Sarg
  • Ankleiden, Versorgen und Einbetten des Verstorbenen
  • Überführungsfahrten
  • Behördengänge
  • Ausrichten der Trauerfeier und Beisetzung

Weitere Leistungen

  • Traueranzeige
  • Trauerdrucksachen
  • Trauerredner
  • Floristik
  • Steinmetz
  • Musiker

Gebühren

  • Sterbeurkunden
  • Arzt/Klinik
  • Grabstätte
  • Grabaushub
  • Nutzung der Friedhofsgebäude

 

Erdbestattung gestalten